Startseite l Kontakt l Impressum l Datenschutz l Sitemap l Suchen l

AJ eBiochip GmbH

Labor auf dem Chip - elektrische Biochiptechnologie

Ausgegründet aus dem Fraunhofer Institut für Siliziumtechnologie im Jahr 2000, entwickelt und produziert das hochinnovative Unternehmen AJ eBiochip GmbH analytische Messsysteme für elektrische Biochips.

 


Für seine bahnbrechenden Entwicklungsarbeiten zur elektrischen Biochiptechnologie ist Dr. Rainer Hintsche, Gesellschafter und technischer Leiter bei AJ eBiochip GmbH, gemeinsam mit den Partnern Siemens und Infineon, aktuell mit dem renommierten Deutschen Zukunftspreis für Technik und Innovation 2004 ausgezeichnet worden.

 

 

Der Biochip ist ein hochempfindliches Sensorsystem für DNA oder Proteine. Durch auf einem Siliziumchip verankerte Biomoleküle – so genannte Fängermoleküle – werden zielsicher biologisch aktive Verbindungen aus einer Lösung gebunden und erkannt. In konkurrierenden Techniken erfolgt der Nachweis zumeist mittels optisch-physikalischer Methoden, die technisch aufwendig und kostenintensiv sind und empfindlich auf Partikel und Trübungen reagieren.

 

eBiochip Systems ist es hingegen gelungen, die biologischen Erkennungsprozesse direkt über elektrische Signale auf dem Chip auszulesen. Dabei löst das Fängermolekül, sobald es sein Gegenstück gefunden hat, ein elektrisches Signal aus, das direkt von der Messelektronik ausgewertet wird. Die Biochips, die im Fraunhofer Institut für Siliziumtechnologie hergestellt werden, lassen sich in Form von „Chip-Sticks“ für die Durchführung der Analysen schnell in das portable und einfach zu bedienende Messsystem integrieren. So können Nachweise von beispielsweise Antibiotika in Nahrungsmitteln, von Biokampfstoffen oder von Krankheitserregern direkt und flexibel durchgeführt werden. Diese Systeme werden bereits in vielen Laboren Europas als analytische Plattform erfolgreich eingesetzt.

 

Gemeinsam mit Partnern aus der Industrie wurde dieses Prinzip weiterentwickelt, um für einen großen Markt ökonomisch sinnvolle Sensorsysteme zu gestalten, die als miniaturisierte Labors eingesetzt werden können. Die weitere Zielsetzung ist nun, Anwendungen in Medizin, Industrie und Forschung auf breiter Basis zu etablieren und Biochips in Kombination mit der leistungsfähigen Gerätetechnik zu vermarkten.




Letzte Änderung: 3.02.2012

© Gesellschaft für Technologieförderung Itzehoe mbH


Biochip mit 16 Zielpositionen z.B. zur Messung der gesetzlichen Grenzwerte von Penicillin in Milch




Vollautomatisches portables Analysegerät mit elektrischen Biochips

Kontakt:

AJ eBiochip GmbH
Fraunhoferstraße 1
25524 Itzehoe
Tel: 04821-17 42 10
Fax: 04821-17 42 51
www.aj-ebiochip.com